Suchtmedizin

Aus AKTUELLEM Anlass

CORONAIMPFUNG

Wegen der Fragen zu den neuen Impfstoffen, die uns alle beschäftigen, möchten wir Sie mit diesem Informationsblatt etwas unterstützen

1) Ja, wir empfehlen die Impfung mit dem Corona-Impfstoff jedem unserer Patienten und werden uns auch selbst impfen lassen, sobald er  für uns zur Verfügung steht.  Der Impfstoff ist für alle Personen ab dem 16 Lebensjahr zugelassen.

2) Sobald der Impfstoff den Arztpraxen zur Verfügung gestellt wird, werden wir die Impfungen auch selber durchführen können. Voraussichtlich ist dies aber vor April 2021 nicht der Fall

3) Alle zugelassenen Impfstoffe wurde vor der Zulassung ausreichend an mehreren zehntausen Personen (Phase II/III) getestet (somit mehr Testpersonen als bei bisher zugelassenen Impfstoffen)

4) NEBENWIRKUNGEN: Es traten, wie auch bei bisher bekannten Impfstoffen, typische Nebenwirkungen auf: Kurzzeitig: Schmerzen an der Einstichstelle, Kopfschmerz, Fieber, Müdigkeit und Erschöpfung. Bei sehr empfindlichen Personen: selten allergische Reaktionen, die medikamentös gut abzufangen waren.

5) Die Impfstoffe verändern nicht das Erbgut und sind nach aktueller, wissenschaftlicher Erkenntnis sicher. Meldungen über Zwischenfälle nach Impfungen werden von den Behörden überwacht, registriert und bewertet. enn sich daraus für unsere Paxis Konsequenzen ergeben, werden wir informiert und die Empfehlungen umsetzen.

6) Bisher stehen zu der Frage nach der Dauer der Immunität noch keine sicheren Daten zur Verfügung. Sicher ist, dass die Impfung einen schweren Verlauf einer Infektion verhindert. Ob Sie eine Infektion nach der Impfung noch weitergeben können, ist noch unklar. Eine Maske muss dennoch weitergetragen werden. 

7) Die Kosten der Corona-Impfung trägt der Staat

8) Wie lange hält der Impfstoff? Auch hier gibt es noch keine zuverlässigen Daten. Sicher ist eine notwendige Zweitimpfung je nach Impfstoff in einem Zeitraum von von drei bis zwölf Wochen

9) Weitere Informationen gibt es über folgende Quellen
Paul-Ehrlich-Institut Robert-Koch-InstitutBundesministerium für Gesundheit, Impfdashboard 

Bilddatei: https://www.pexels.com/de-de/